Frauentipps

10 der verführerischsten Schlösser Deutschlands

Pin
Send
Share
Send
Send


Deutschland ist ein Land mit einer alten Geschichte und einem reichen architektonischen und kulturellen Erbe. Infolge der mittelalterlichen Kriege mit den Franzosen und dem Zweiten Weltkrieg wurden viele Burgen und Festungen Deutschlands teilweise zerstört und wieder aufgebaut. Jetzt zieht eine Vielzahl von Attraktionen des deutschen Landes Touristen aus aller Welt an.

In Deutschland gibt es mehr als 25.000 Burgen und Festungen. Leider haben die meisten von ihnen nur in Form von Ruinen überlebt. Wir werden über die dreißig interessantesten Burgen mit mittelalterlichem Interieur sprechen, die in ausgezeichnetem Zustand und für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

Neuschwanstein

Es ist das schönste Schloss Bayerns und das berühmteste in Deutschland und der Welt. Das Hotel liegt in der Nähe der Stadt Füssen. Der Bau dauerte 17 Jahre und endete 1886, aber die Burg blieb unvollendet. Die Säle sind reich mit Fresken geschmückt, die mythologische und religiöse Themen darstellen. Heute finden im Schloss häufig Konzerte des von Ludwig II. Verehrten Komponisten Wagner statt. Am besten fotografiert man Neuschwanstein von der Marienbrücker Brücke.

Eine der wenigen erhaltenen Burgen der Romanik. In der Nähe der Stadt Eisenach in Thüringen gelegen. Adolf Hitler selbst spürte die mystische Atmosphäre des Schlosses: 1938 hielt er hier ein Treffen von Astrologen ab. Ein alter Brunnen mit einem Drachen und einem Raum, in dem Martin Luther eingesperrt war, blieb im Schloss. Es gibt Tauben im Hof. Die beste Aussicht auf die Burg bietet eine kreisförmige Aussichtsplattform.

Hohenzollern

Das Schloss liegt 50 km von Stuttgart (Baden-Württemberg) entfernt auf dem Gipfel des gleichnamigen Berges. Erbaut an der Stelle von zwei Burgruinen. Insgesamt gibt es in Hohenzollern 140 Hallen. Die Säle enthalten persönliche Gegenstände der Familie Hohenzollern und viele Artefakte der preußischen Geschichte. Im Garten in der Nähe des Schlosses wird nach alten Rezepten gebrautes Bier serviert. Auf dem Schlosspark verbringen im August die Nacht Feuerwerk, und im September - die Tage der Falknerei.

Jagdschloss 14 km von Dresden entfernt. Im 18. Jahrhundert verband der Architekt Pöppelman mehrere Seen rund um die Burg. Ein schmaler Pfad verbindet die Stadt mit einer künstlichen Insel. Die Innenräume sind mit Fresken aus der antiken Mythologie bemalt und mit authentischen Möbeln aus dem 18. Jahrhundert eingerichtet. Das Gebiet ist mit Parks verschiedener Stile geschmückt. Das Museum enthält eine Sammlung von Waffen und Jagdtrophäen.

Heidelberger Schloss

Das in Baden-Württemberg gelegene Schloss wurde im 14. Jahrhundert erbaut und im 17. Jahrhundert von französischen Truppen zerstört. Nur ein kleiner Teil der Burg wurde wieder aufgebaut. Die im Erdgeschoss gelegene Kapelle aus dem 18. Jahrhundert ist bei Jungvermählten beliebt. Im Keller des Heidelberger Schlosses befindet sich das größte Weinfass der Welt und ein Apothekenmuseum mit Exponaten aus dem 13.-XX. Jahrhundert.

Königstein

Die mächtigste Festung in der Geschichte Europas. Das Hotel liegt in der Sächsischen Schweiz am Ufer der Elbe. Während des Zweiten Weltkriegs gab es eine Sammlung der Dresdner Kunstgalerie. Auf dem Territorium der Festung sammelte militärhistorische Exposition. Kasematten und Keller, in denen jahrhundertelang Gefangene untergebracht waren, sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Erhalten geblieben sind auch geheimnisvolle Gegenstände: ein Brunnen mit einer Tiefe von 152 Metern, ein Turm der Hungersnot, ein Geheimbunker der DDR.

Diese romanische Burg wurde im 12. Jahrhundert in Rheinland-Pfalz erbaut. Die Burg Eltz wurde im Laufe ihrer Geschichte, auch während der Kriege des 17. und 18. Jahrhunderts, nie besetzt. Die neuesten Gebäude des Schlosses stammen aus dem 17. Jahrhundert. Erhaltenes authentisches mittelalterliches Interieur, dekoriert von Meistern der Zeit. Im Untergeschoss befindet sich ein Museum, in dem mittelalterlicher Schmuck und kuriose Gegenstände ausgestellt sind.

Liechtenstein

Das neugotische Schloss befindet sich in Honau, Baden-Württemberg. Erbaut in der Mitte des 19. Jahrhunderts auf den Ruinen einer mittelalterlichen Festung. Im Nordflügel des Schlosses wohnt heute der Herzog mit seiner Familie. Sammlungen von Waffen und Rüstungen werden in offenen Hallen gesammelt. Von der Aussichtsplattform bietet sich ein Blick auf die Hirtenlandschaften. In der Nähe des Schlosses gibt es einen Spielplatz, eine Waldstadt und Wanderwege.

Albrechtsburg

Erbaut im 15. Jahrhundert in der alten sächsischen Stadt Meißen. Bis 1863 wurde im Schloss das berühmte Maysener Porzellan hergestellt. In den Ausstellungshallen können Sie Porzellanausstellungen aus dem 18. bis 20. Jahrhundert, echte mittelalterliche Möbel und Kleidung, verschiedene ausgefallene Dinge und Tafeln sehen. Die Wände und Gewölbe des Schlosses sind mit Szenen aus sächsischen Legenden bemalt. Im Sommer finden auf dem Territorium von Albrechtsburg historische Rekonstruktionen statt.

Es wurde im XIX Jahrhundert wieder aufgebaut, Elemente des ursprünglichen Aufbaus des XII Jahrhunderts bleiben erhalten. Von Lothringen Pfalz gegründet. Die Innenräume sind im mittelalterlichen Stil gehalten. Der Speisesaal, der Durchgang über den Festungstoren, der Rittersaal, der Balkon, die Waffenkammer sowie die gotischen, romanischen und Jagdzimmer sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Im Hof ​​gibt es eine Kapelle, ein Gästehaus, einen Brunnen, einen alten Wachturm.

Schweriner Schloss

Erbaut in den Jahren 1845-1857. in der Stadt Schwerin auf der Schlossinsel. Es ist der Sitz des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern. Der Thronsaal mit Marmorsäulen und andere Räume stehen zur Besichtigung zur Verfügung. Das Museum zeigt Ausstellungen aus Porzellan und Silber, eine Galerie mit Porträts der mecklenburgischen Dynastie. Auf dem Gelände des Schweriner Schlosses befindet sich ein Park im englischen Stil und die Kirche aus dem 16. Jahrhundert.

Hohenschwangau

In Südbayern gelegen. Erbaut im XII Jahrhundert von den Rittern von Schwangau und restauriert im XIX Jahrhundert von Ludwig II. Das Innendesign wird von lila und lila Farben dominiert, Thema Schwan. Die Wände sind mit Fresken mit bayerischen Legenden geschmückt. Einige Zimmer sind im türkischen Stil eingerichtet. In Hohenschwangau gibt es zwei russische Ikonen und ein Klavier aus Ahorn, gespielt von Wagner. Vom Schloss über den Alpsee.

Johannesburg

Das Schloss befindet sich in der bayerischen Stadt Aschaffenburg. Erbaut am Anfang des XVII Jahrhunderts. Der Hauptturm überlebte die Festung aus dem 16. Jahrhundert. Das Schloss beherbergt die Galerie der Bayerischen Staatsversammlung, die Universitätsbibliothek mit den ersten gedruckten Büchern von Mainz. Die Innenräume sind im Geiste des Klassizismus gestaltet. Dreimal am Tag läuten in der Schlosskirche 48 Bronzeglocken. Johannesburg überblickt den Main und den Schönbuschpark.

Marienberg

Die Festung thront über der bayerischen Stadt Würzburg. Das Alter der ältesten Gebäude beträgt mehr als 1000 Jahre. Nur einmal in der Geschichte der Festung wurde erobert - die Schweden im 17. Jahrhundert. Heute sind 45 Räume Marienbergs für ein Museum reserviert, in dem Werke berühmter Bildhauer und Künstler sowie eine große ethnografische Sammlung keltischer Zeit ausgestellt sind. Im Fürstenhaus befindet sich eine Ausstellung zur Geschichte Würzburgs.

Mespelbrunn

Die mittelalterliche bayerische Burg wurde im 15.-16. Jahrhundert im Spessart erbaut und beherbergt noch Gebäude aus dem 13. Jahrhundert. Das Hotel liegt am Ufer des Sees. Es wurde während der Kriege nicht zerstört und behielt sein historisches Aussehen. Er diente als Landsitz, jetzt wohnt die Grafenfamilie im Südflügel. In den Räumen des Nordflügels sind Gegenstände und Möbel aufbewahrt, die der Gattung angehörten und bestimmungsgemäß verwendet wurden. Überall gibt es Vasen mit frischen Blumen.

Sigmaringen

Schloss in der gleichnamigen Stadt in Baden-Württemberg. Es wurde zum ersten Mal im Jahr 1077 erbaut und seitdem mehrfach zerstört und wieder aufgebaut. Das Schloss beherbergt ein Museum mit Kutschen, Rollstühlen und Schlitten der Familie Hohenzollern-Sigmaringen. Das Waffenmuseum zeigt Artefakte des 14. bis 20. Jahrhunderts, und das Museum für alte Geschichte enthält Artefakte der antiken römischen Zivilisation, die bei Ausgrabungen in der Nähe des Schlosses von Prinz Karl Anton gefunden wurden.

Nürnberger Festung

Die Festung besteht aus der Kaiserburg und der Burggraf Festung. Erbaut im Mittelalter. Während des Zweiten Weltkriegs wurde es teilweise zerstört, aber jetzt wurde das historische Aussehen vollständig wiederhergestellt. Auf dem Territorium der Kaiserburg gibt es viele touristische Einrichtungen: eine dreistöckige Kapelle, einen Aussichtsturm mit einer alten Wendeltreppe aus Holz, eine Aussichtsplattform im südlichen Teil der Festung, Verliese mit einer Tiefe von 47 Metern und ein Museum der Festung, in dem die Kaiserkrone aufbewahrt wird.

Es befindet sich im Landkreis Leipzig in Sachsen. Erhalten aus dem XV Jahrhundert. praktisch ohne äußere Veränderungen. In den XIX-XX Jahrhunderten. führte die Rolle einer Arbeitskolonie, Armenhaus, Konzentrationslager, otolaryngichesky Klinik. Das Schloss hat eine erhaltene Holzdecke aus dem 15. Jahrhundert, die Reste von Ledertapeten mit Vergoldung. Eines der Museen ist den KZ-Häftlingen gewidmet: Unter den Exponaten befinden sich Hilfsmittel für die Flucht und die Arbeit ehemaliger Häftlinge.

Burghhausen

Die an der Grenze zu Österreich gelegene Burganlage gilt mit 1043 Metern als die längste Europas. Anfang des 16. Jahrhunderts von Georg von Bayern erbaut und vollständig erhalten. Im Mittelalter wurde hier die herzogliche Schatzkammer aufbewahrt. Im Museum können Sie Möbel, Waffen, Gemälde, Wandteppiche und andere Einrichtungsgegenstände aus dem 15.-16. Jahrhundert auf dem Schlossgelände bewundern. Einer der Räume ist die Kapelle von 1255.

Das 30 km von Chemnitz entfernte Schloss erhielt im 15. Jahrhundert ein modernes Aussehen und wurde nicht zerstört. Nach dem Zweiten Weltkrieg befanden sich hier Wohnungen für Bedürftige. Alle Räume sind für verschiedene Epochen stilisiert, die interessantesten sind Ritter und Gotik. In der Kapelle erhalten Gemälde aus dem Jahr 1410. In den wärmeren Monaten finden in Kriebstein Konzerte mit mittelalterlicher und klassischer Musik, historische Rekonstruktionen und sogar Rockkonzerte statt.

Das Schloss in der bayerischen Stadt Landshut wurde im 13. Jahrhundert erbaut. Es brach während der Kriege nicht zusammen und blieb in seiner ursprünglichen Form erhalten, wurde aber wiederholt erweitert. In XVIII-XIX diente als Gefängnis für Gefangene aus dem Adel, dann - ein Krankenhaus. Ausstellungen und Festivals finden im Rittersaal des 13. Jahrhunderts im Ballsaal des 16. Jahrhunderts statt - Bankette, Vorträge, Konzerte. Auf der Terrasse aus dem 16. bis 16. Jahrhundert finden Konzerte mit klassischer Musik statt.

Pfalzgrafenstein

Zollschloss auf einer Insel mitten im Rhein in Rheinland-Pfalz. 1326 gegründet. Er hörte 1876 auf, Zollfunktionen auszuüben und wurde siebzig Jahre lang als Leuchtfeuer benutzt. Jetzt können Sie das mittelalterliche Gefängnis im Keller, die Räume des Kommandanten und seiner Familie, die Toilette des Kommandanten und Artilleriegeschosse des 17.-18. Jahrhunderts sehen. Nach Pfalzgrafenstein Fähre von der Stadt Kaub.

Eine der ältesten Festungen Bayerns. Reisende und Kaufleute bezahlten in der Festung eine Gewerbesteuer. Befestigungen und Befestigungen sind aus den XII-XIII Jahrhunderten erhalten geblieben. In den Hallen von Harburg wurde eine große Sammlung von Gemälden ausgestellt, die jahrhundertelang von den Besitzern des Schlosses gesammelt wurden, sowie deren Jagdtrophäen und Waffen. Auf dem Territorium der Burg befindet sich ein gut 50 Meter tiefes Getreidelager. Der Turm der Diebe aus dem 12. Jahrhundert ist für Besucher geöffnet.

Schloss Quedlinburg

Eine der ältesten Festungen Deutschlands in Sachsen-Anhalt. Es erhebt sich über der antiken Stadt Quedlinburg, in der 1600 Häuser aus dem 15. Jahrhundert und älter erhalten sind. Im Mittelalter befand sich in der Festung ein Kloster. In der Kirche des hl. Servatius befindet sich der reichste Schatz Deutschlands mit Reliquien aus dem 9. Jahrhundert, das Wappen Heinrichs I., des handschriftlichen Evangeliums aus dem 16. Jahrhundert. Im Schloss selbst werden mittelalterliche handgefertigte Teppiche ausgestellt.

Über der rheinland-pfälzischen Stadt Braubach thront eine gotische Burg aus dem 13. Jahrhundert. Eine der wenigen Burgen im Rheintal, die von den Franzosen des 17. Jahrhunderts nicht besetzt wurde. Erhaltener Gebäudeteil vor der Rekonstruktion des Schlosses im XIV. Jahrhundert. Das Schlossmuseum besteht aus mittelalterlichen Wohnräumen: einem Kinderzimmer, einem Schlafzimmer, einem Arbeitszimmer sowie dem Hauptsaal, einer Kapelle, einer Küche mit einer Weinpresse aus dem 18. Jahrhundert und einem gotischen Weinkeller. In der Waffenkammer sind alte Waffen und eine Folterkammer vertreten.

Das Schloss befindet sich in Nordrhein-Westfalen. Die ältesten Gebäude stammen aus dem 14. Jahrhundert. Ende des 19. Jahrhunderts wurde der verfallene Zatsvay von seinen Besitzern, den Grafen von Gimnich, restauriert und begann historische Ritterturniere durchzuführen. Im Schloss finden das ganze Jahr über Veranstaltungen statt: mittelalterliche Theaterstücke, Kochshows und Meisterkurse, die Feier des St. Patrick's Day, Halloween, Weihnachten und Ostern, Weihnachtsfeste.

Wernigerode

Das Schloss erhielt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts sein modernes Aussehen, aber viele Barockbauten des 17. Jahrhunderts blieben auf seinem Territorium erhalten. Bis 1929 lebte hier die Grafenfamilie vom Stolberg. Jetzt hat das Museum mittelalterliche Innenräume mit antiken Möbeln und Musikinstrumenten restauriert. Am Eingang zum Schloss befindet sich eine Drehorgel. Dungeons und ein Aussichtsturm sind ebenfalls für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Räume des Schlosses werden für Veranstaltungen vermietet.

Erbaut am Ende des 16. Jahrhunderts. Das Hotel liegt in Schleswig-Golstein, nahe der Grenze zu Dänemark. Nach dem Tod König Friedrichs VII. Wurde als Hauptquartier der preußischen Armee und des Krankenhauses genutzt. Das Schloss hat Innenräume erhalten, die von den Herzögen von Glücksburg in verschiedenen Jahrhunderten geschaffen wurden. Das Museum verfügt über eine reiche Sammlung flämischer Wandteppiche. Im Gewächshaus von 1927 finden Konzerte und Kunstausstellungen statt, und in der Kapelle finden Hochzeitszeremonien statt.

Stolzenfels

Neugotisches Schloss in Rheinland-Pfalz. Es wurde im 19. Jahrhundert auf den Ruinen einer im Dreißigjährigen Krieg zerstörten Festung errichtet. Eine Sammlung historischer Waffen, Rüstungen und Trinkgefäße ist im Rittersaal ausgestellt. Die Tor-, Wohn- und Haupttürme, in denen die Möbel aus dem 16. und 18. Jahrhundert erhalten sind, sind für Besucher geöffnet. Das Schießen ist nur im Garten mit Pavillons und Springbrunnen gestattet. Von der Terrasse und den Fenstern der Stolzenfelser Kammern hat man einen Blick auf den Rhein.

Dresdner Schlossresidenz

Das Schloss in der sächsischen Landeshauptstadt wurde erstmals im 13. Jahrhundert erbaut und mehrfach umgebaut. Es wurde im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört und in den sowjetischen Jahren wieder aufgebaut. Heute beherbergt das Schloss eine Sammlung von Meisterwerken der Schmuckkunst "Grüne Gewölbe", ein numismatisches Büro mit der ältesten Münzsammlung Deutschlands, 500.000 Stichen und 110.000 weiteren Werken im Gravierraum. Thematische saisonale Ausstellungen finden auch in den Sälen des Schlosses statt.

Schloss Johannesburg

Die Johannesburg, die bis 1803 eine Residenz des Mainzer Erzbischofs war, liegt im Zentrum von Aschaffenburg am Mainufer. Die von 1605 bis 1614 erbaute massive Anlage ist eines der wichtigsten Beispiele für die Palastarchitektur der deutschen Renaissance. Ende des 18. Jahrhunderts wurde das Innere des Schlosses im neoklassizistischen Stil umgebaut, der den Entwürfen des Architekten Emanuel Joseph von Herigoyen entsprach.

Nach schwerwiegenden Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wurde der Palast restauriert und 1964 die Räume der ersten Periode mit den geretteten Möbeln wiedereröffnet.

Johannesburg Castle kann nicht als "fabelhaft" bezeichnet werden. Es liegt in einer Ebene, umgeben von modernen Gebäuden, und ist eher ein Museum des Mittelalters. Es gibt viele großartige Kunstwerke, darunter die exquisitesten Skulpturen der Zeit. Trotz seiner scheinbaren Einfachheit kann er viel über das Schicksal des mittelalterlichen Deutschlands erzählen.

Schloss Plassenburg

Plassenburg gilt als Wahrzeichen der Stadt Kulmbach und als eine der prächtigsten Burgen Deutschlands.

Die 1135 erstmals erwähnte Burg wurde 1554 am Ende des zweiten Markgraf-Krieges zerstört. Fünf Jahre später beauftragte Herzog Georg Friedrich den niederländischen Bildhauer, das Schloss mit vier Türmen wieder aufzubauen.

Heute beherbergt das Schloss ein Hotel mit einem malerischen Innenhof und zwei Museen mit historischen Gemälden, Herrscherporträts und den besten Beispielen deutscher Renaissancekunst.

Schloss Altena

An einem malerischen Ort hoch über der Altstadt, auf einem der schönsten Hügel Deutschlands, steht das Schloss Alten.

Am Fuße des Hügels scheint es sich um ein altes, gruseliges Kloster aus einem Horrorfilm zu handeln. Wenn Sie sich jedoch dem Tor nähern, können Sie das lebendige, reiche Leben dieses Ortes spüren.

Wie in jeder deutschen Burg lebte die königliche Familie im Mittelalter, die Burgmauern wurden durch Kriege zerstört, dann wieder aufgebaut und zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde dieser Ort so, wie wir ihn heute beobachten können.

Aber moderne Touristen Altena Castle ist dafür bekannt, dass 1912 das erste internationale Jugendlager der Welt hier eröffnet wurde. Jugendliche und Kinder aus aller Welt tauchen bis heute in die mittelalterliche Atmosphäre ein, besuchen die Museen der Grafschaft Mark und nehmen an den inszenierten Kämpfen um die Befreiung der Festung teil.

Mächtige Festung

Eine Burg in Deutschland namens Hohenzollern sticht auf den ersten Blick ins Auge. Ein riesiger architektonischer Komplex mit Schutzmauern und Türmen. Es scheint, dass die Festung für Feinde uneinnehmbar sein sollte, aber tatsächlich wurde sie während der Kämpfe zweimal zu Boden zerstört. Danach begann der lange Prozess des Neubaus von Grund auf. Der Name der Festung geht auf die gleichnamige Dynastie zurück, die viele Jahre als Wohnsitz diente. Die Position auf dem Podest wurde als Verteidigung gewählt, und jetzt zieht der Blick auf die Burg auf dem Hügel das Auge von Reisenden aus der Ferne an. Solch eine Struktur ist es wert, Legenden über ihre historische Vergangenheit hinzuzufügen.

Schönheit im Herzen der Stadt

Wenn ein Reisender nach einem Schloss in Deutschland sucht, das auf den ersten Blick überraschen könnte, dann sollten Sie auf die Dresdner Festung achten. Direkt in der Innenstadt befindet sich ein erstaunlich schönes Gebäude. Es ist riesig groß und die äußere Architektur wird selbst die Meister ihres Fachs zum Rätsel machen. В ней переплетается огромное количество стилей, а причиной тому служат множественные реставрации.

Замок был построен в 12 веке и в течение семи столетий подвергался разнообразным изменениям. Дом королей в одно время и курфюрстов в другое должен был выглядеть по всем тенденциям моды. Внутри можно увидеть множество экспонатов, что расскажут об истории региона Саксония. Резиденцию можно исследовать долгие часы, чтобы полностью ознакомиться со всеми доступными залами. К минусам можно отнести дополнительную плату при использовании гардероба, но об этом быстро забывается из-за отличного сервиса для туристов.

Волшебство наяву

Das Schloss in Deutschland Levenburg hat die interessanteste Geschichte des Gebäudes, die während der Regierungszeit Wilhelms IX. Beginnt. Der Monarch wurde von den majestätischen Festungen Großbritanniens heimgesucht und beschließt daher, in seinem Bundesstaat etwas Ähnliches zu errichten. Die Idee fasziniert ihn sofort, und deshalb wurde der Auftrag erteilt, die besten Handwerker zu sammeln und mit der Arbeit zu beginnen. An der Planung und beim Bau war Wilhelm unmittelbar beteiligt. Er gab Ratschläge bei der Anpassung der Architektur.

Dank dieses Qualitätsansatzes wurde die Löwenburg, wie sie wenig später genannt wurde, zur Perle Deutschlands. Schöne Architektur und eine interessante Geschichte führten dazu, dass Levenburg in die Liste der Sehenswürdigkeiten der berühmtesten Sightseeing-Route des Landes aufgenommen wurde. Es sei darauf hingewiesen, dass die weltberühmte Firma "Disney" bei der Schaffung ihrer ersten Werke, in denen die Festung präsent war, von genau dieser Struktur inspiriert war.

Hervorragende Struktur in Bayern

Die Namen der Schlösser in Deutschland sind für Besucher wegen der Schwierigkeiten bei der Äußerung schwer zu merken, aber nach dem Besuch verschwindet das Problem. Dies liegt daran, dass jeder Tourist die Erinnerungen an magische Emotionen aus der Größe, die er gesehen hat, für immer in sich aufnehmen möchte. All dies zeigt sich am besten auf Reisen in die Festung Hohenschwangau. Der Name bedeutet "hohe Schwanenkante". Dies ist auf den Bau der Festung auf dem Hügel und ihre unglaubliche Architektur zurückzuführen.

Im Winter oder Sommer wird der originelle Stil mit einer ausgezeichneten Auswahl an Farben das Auge jedes Touristen erfreuen. In Bayern ist die Burg aus anderen Gründen bekannt. Hier wurde einst Ludwig von Bayern geboren, der später der Lieblingskönig des Volkes wurde. Diese Mauern sind voller Erinnerungen an viele großartige Menschen. Ludwig II. Verbrachte hier oft Zeit und lud verschiedene Künstler zu sich ein. Zum Beispiel war Richard Wagner in Hohenschwangau zu Gast - ein Komponist von Weltrang.

Schloss mitten in der Natur

Wenn die Fotos der deutschen Schlösser den Touristen begeistern, sollten Sie sich bei einem persönlichen Besuch auf eine Explosion von Emotionen vorbereiten. Dies betrifft eine der bekanntesten Hochburgen - Stolzenfels. Die Perle am Rhein - so beschreiben viele die Festung. Es entstand Mitte des 13. Jahrhunderts und sollte als Wohnsitz dienen - Erzbischof Arnold II. Aus Trier.

Der Dreißigjährige Krieg hat den Zustand der Burg stark beeinflusst. Er ging von einer kriegführenden Partei zur nächsten und wurde für verschiedene Zwecke eingesetzt. Im Jahr 1689 wurde es fast vollständig zerstört und die Ruinen an diesem Ort lagen ein halbes Jahrhundert. Erst im 19. Jahrhundert wurde das Gebäude im Auftrag von Friedrich Wilhelm von Preußen restauriert. Er nutzte es als persönlichen Wohnsitz. Derzeit ist die Festung als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet. Im 21. Jahrhundert wurde eine weitere Restaurierung durchgeführt, die einen zusätzlichen Grund für den Besuch und die Bewertung aller Meisterwerke darstellt.

Festung am Berg

Das Eltzschloss in Deutschland ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Die Festung hat sich diese richtig reiche Geschichte und Lage verdient. Der 200 Meter hohe Berg wurde zum Fundament, auf dem bereits im 12. Jahrhundert ein interessantes Bauwerk entstand. Die Popularität des Bauwerks lässt sich leicht damit erklären, dass es sich niemals seinen Feinden unterworfen hat und es in fast 900 Jahren niemandem gelungen ist, es zu zerstören. Es ist auch erwähnenswert, dass an den Mauern der Festung niemals ernsthafte Kämpfe stattfanden, was jedoch nicht zu einer Minderung des Ruhmes führt.

Der Standort im Mossel-Tal ist perfekt gewählt. Ein Wasserobjekt umgibt die Burg auf drei Seiten, und es ist unmöglich, sich einer einzelnen Säule zu einem einzelnen Eingang zu nähern. Eltz wurde nie wieder aufgebaut, und daher gibt es an diesem Ort eine echte Gelegenheit, die wahre Architektur des Mittelalters zu beobachten. Touristen können nur 2/3 des gesamten Gebäudes sehen. Der Rest des Gebäudes beherbergt die Kammern der Besitzer der Festung - der 33. Generation der Familie Eltz.

Ruinen auf dem Felsen

Zu den schönen Schlössern in Deutschland gehört die Festung in der Stadt Heidelberg. Mit seinem Ruhm zieht es jährlich etwa eine Million Besucher in die Stadt. Von jedem Punkt aus können Sie die Ruinen der einst riesigen Burganlage sehen, die sich auf dem Königstül erhebt. Aufgrund der vielen Kriege, die dieses Gebäude betrafen, wurde es zu stark zerstört. Nur ein Drittel aller Gebäude ist bis heute erhalten, eine Inspektion wird jedoch viele Stunden dauern.

Wenn Sie eine Reisegruppe organisieren, führt der Reiseleiter die Besucher zu den Schlossterrassen. Sie sind in ausgezeichnetem Zustand erhalten und bieten einen unglaublichen Blick auf die Umgebung. Sie können stundenlang bewundern, aber in der Heidelberger Festung gibt es noch andere interessante Orte. Zum Beispiel ein Raum mit dem größten Weinfass der Welt. Dies ist nur eines von vielen interessanten Exponaten, die eine einzige interessante Sammlung bilden.

Ein Blick aus der Höhe

Schloss Lichtenstein in Deutschland wurde aus mehreren wichtigen Gründen berühmt. Erstens ist der Standort auf 817 Metern bereits ein Grund für einen Besuch. Von den Wänden aus können Sie endlos die Berglandschaften in der Umgebung beobachten. Zum anderen errichteten sie das Gebäude im 19. Jahrhundert und übernahmen als Grundlage den in dieser Zeit wenig populären neugotischen Stil. Der Grund liegt darin, dass sich die Autoren von der Konstruktion des Romans von Wilhelm Hauff "Lichtenstein" inspirieren ließen. Daher der Name der Festung. Drittens ist es eine der wenigen Burgen, die im Besitz der Erben der Gründer geblieben sind.

Trotz der Höhenlage war die Festung der Zerstörung ausgesetzt. Dies erinnert an die Ruinen in der Nähe des Hauptgebäudes. Neben Architektur und Blick auf die umliegende Landschaft finden Besucher im Inneren des Schlosses eine riesige Sammlung von Exponaten. Sie werden über das kulturelle Erbe der Region und verschiedene historische Ereignisse sprechen.

Das beste Schloss nach Meinung vieler Menschen

Die Geschichte der Schlösser Deutschlands aus dieser Liste mag in ihrem eigenen Interesse Touristen interessieren, doch Neuschwanstein zieht die meiste Aufmerksamkeit auf sich. Diese Festung ist für viele die schönste im ganzen Bundesstaat. Festung in den malerischen Alpen gestärkt und im Auftrag Ludwigs II. Errichtet. Er korrespondierte aktiv mit Richard Wagner, und in einem der Briefe sagte der König, dass er schon immer eine Festung bauen wollte, die an ritterlichen Ruhm erinnert.

Hierfür wurde ein farbenfroher Ort ausgewählt, und im 19. Jahrhundert entstand eine der prächtigsten Burgen Deutschlands. Unmittelbar nach dem Tod Ludwigs eröffneten sie eine Touristenattraktion - 1886. Seitdem sind mehr als fünfzig Millionen Besucher hierher gekommen, um die Atmosphäre und Schönheit des Gebäudes zu genießen.

Schloss Eltz

Die wunderschöne Eltzburg, die sich in einem üppigen Wald in der Nähe der deutschen Stadt Koblenz befindet, sollte auch als die Perle der deutschen Schlösser angesehen werden.
Die erste Erwähnung dieses erstaunlichen Gebäudes stammt aus dem Jahr 1157. Seitdem ist er im Besitz derselben Familie, die heute 33 Generationen hat.

Eltz umfasst bis zu acht Türme mit einer Höhe von etwa 30 bis 40 Metern, und die Mauern sind sehr gut befestigt. Hier wurden zu gegebener Zeit 100 Mitglieder der Familie Eltz in einzelnen 100 Zimmern untergebracht.

Die Einzigartigkeit des Schlosses ist, dass es in den Jahrhunderten seiner Existenz während der Zeit der Französischen Revolution, der Weltkriege und anderer militärischer Auseinandersetzungen niemals zerstört oder erobert wurde. Diese Tatsache wird durch eine Legende erklärt. Während der Verteidigungskämpfe der Burg wurden nicht nur lebende Menschen, sondern auch Geister. Kämpfte gegen die Feinde der Geister der mittelalterlichen Ritter, die vor dem 12. Jahrhundert die Gebiete rund um die Burg und das Gebäude besaßen.

Sperren Konto Liebe

In Deutschland gibt es mehr als 25.000 Schlösser, Burgen und Festungen, die den Adelsfamilien sowie denjenigen mit militärstrategischen Funktionen dienten. Viele haben nur in Form von romantischen Ruinen überlebt, wie die berühmten Ruinen in Heidelberg (oder Heidelberg). Einige blieben im Besitz der Nachkommen der alten deutschen Clans, andere wurden zu Museen, Hotels und Campingplätzen.

Goldene Zwanzig

Es ist schwierig, über die Schönheit von Schlössern und über den Geschmack zu streiten. Daher sind Versuche, eine objektive Bewertung der schönsten oder berühmtesten zu erstellen, zu Protesten von Experten oder von Personen verurteilt, die an anderen Orten gewesen sind. Unter den Favoriten, die regelmäßig in verschiedenen deutschen Listen erscheinen, ist es jedoch durchaus möglich, die G20 zu mittelalterlichen Sehenswürdigkeiten Deutschlands zu machen.

Epochen und Stile

Die Hauptsache ist hier nicht zu zerstreuen, sondern - für alle Versuchungen - nur die zumindest im Mittelalter festgelegten Schlösser einzuschränken, dh die Werke der späteren Meister und Stile - Renaissance, Barock, Historismus und Klassizismus - für später zu belassen. Zum Beispiel der berühmte Neuschwanstein, der sozusagen vom bayerischen König Ludwig II. Im 19. Jahrhundert nach den alten Ritterburgen erbaut wurde.

3. Schloss Marksburg - Burg Marksburg

Eine der malerischsten Burgen des Mittelrheintals, aufgenommen in die UNESCO-Welterbeliste. Es liegt auf einem 160 Meter hohen Felsvorsprung und ist von allen Burgen in diesem Teil des Flusses am besten erhalten. Der Beginn des Gebäudes stammt aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts. In den 1990er Jahren wollten die Japaner die Burg auf die Insel Miyako transportieren, aber das Geschäft schlug fehl und sie beschränkten sich darauf, eine Kopie davon zu errichten.

4. Kaiserburg in Cochem - Reichsburg Cochem

Im Mittelalter wurde diese Burg an einem strategisch wichtigen Ort oberhalb der Mosel zur Erhebung von Zöllen genutzt - hauptsächlich für den Transport von Wein. Direkt von der Burgenbewegung aus konnte der Fluss mit einer speziellen Kette blockiert werden. Es wurde im 17. Jahrhundert stark zerstört und in der Zeit der deutschen Romantik mit privaten Mitteln restauriert. Seit 1978 befindet es sich in Stadtbesitz.

5. Kaiserburg - Nürnberger Burg

Die Nürnberger Festung mit der Burg auf ihrem Territorium ist seit Jahrhunderten ein Ort, an dem deutsche Geschichte geschrieben wurde. Diese Stadt, die im Heiligen Römischen Reich eine besondere Rolle spielte, begann Mitte des 11. Jahrhunderts. Von 1050 bis 1571 blieben alle Kaiser hier, manchmal auf der Durchreise, manchmal für längere Zeit, und Kaiserburg galt als eine ihrer wichtigsten Residenzen.

6. Burg Zatsvay - Burg Satzvey

Die heutigen Besitzer waren die ersten in Deutschland, die in ihrem Schloss ein historisches Ritterturnier veranstalteten. Es war vor über 30 Jahren. Die Geschichte dieser Burg, die auf einer Ebene liegt und einst von allen Seiten von Wasser umgeben war, beginnt im 12. Jahrhundert. Es liegt in der Nähe von Köln in der Eifel. Sehr beliebt sind auch die traditionellen Weihnachts- und Ostermärkte.

7. Burg Kriebstein - Burg Kriebstein

Es liegt nur 60 Kilometer von Dresden entfernt und gilt als schönste Ritterburg Sachsens. Er hat sich (noch zu DDR-Zeiten) immer wieder zum Drehort für großartige Filme entwickelt. Seine Geschichte reicht mehr als sechs Jahrhunderte zurück. Es behielt seinen gotischen Charakter, obwohl einige seiner Teile umgebaut und erweitert wurden. Die erste schriftliche Erwähnung datiert vom 4. Oktober 1384.

10. Burg Lauenstein - Burg Lauenstein

Diese nördlichste bayerische Burg liegt unter der Stadt Ludwigstadt. Die ältesten Teile stammen aus dem 12. Jahrhundert und die erste Erwähnung stammt aus dem Jahr 1242. Der heutige Hauptflügel des Schlosses wurde Mitte des 16. Jahrhunderts im Renaissancestil errichtet. 1944 wurde der deutsche Admiral Wilhelm Canaris dort für einige Zeit festgehalten und später durch die Entscheidung eines Sondergerichts des Dritten Reiches aufgehängt.

11. Schloss Trausnitz - Burg Trausnitz

Herzoglicher Wohnsitz in der bayerischen Stadt Landshut. Das Schloss wurde 1204 auf einem Hügel in der Nähe der Isar nach der Erweiterung des Besitzes der Familie Wittelsbach in Niederbayern gegründet. Unter Friedrich II. Staufen wurde die Burg zu einem der wichtigsten Machtzentren des Heiligen Römischen Reiches. Gäste des Schlosses waren die legendären Minnesinger Tannhäuser und Walter von der Vogelweide.

14. Schloss Hambach - Hambacher Schloss

Diese rheinland-pfälzische Burg gilt als Wiege der deutschen Demokratie. 1832 wurde es zum Austragungsort eines großen Nationalfeiertags, von dem 30.000 Teilnehmer zum ersten Mal in Deutschland für politische Freiheiten, nationale Einheit und Bürgerrechte eintraten. Die erste Befestigung an dieser Stelle wurde im 11. Jahrhundert erbaut. Das heutige Aussehen des Schlosses erlangte Mitte des 19. Jahrhunderts in der Zeit der Romantik.

15. Schloss Braunfels - Schloss Braunfels

Wenige Kilometer von der Lahn entfernt zwischen Weilburg und Wetzlar gelegen. Es ist immer noch im Besitz der Nachkommen des alten Grafen und der Fürstenfamilie. Die erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1246. Die Burg wurde im XV-XVII Jahrhundert erheblich erweitert. Mitte des 19. Jahrhunderts erfolgte der Umbau im neugotischen Stil. Die Räumlichkeiten stammen aus der Sammlung des XIII-XIX Jahrhunderts.

16. Burg Reinstein - Burg Rheinstein

Diese Burg aus dem 13. Jahrhundert, die auf einem Felsen über dem Rhein errichtet wurde, gilt als eines der wichtigsten Symbole der Rheinromantik und steht auf der Welterbeliste. Es wurde im 18. Jahrhundert schwer zerstört. Später in den Besitz des preußischen Fürsten Friedrich Wilhelm übergegangen und im Stil des Historismus restauriert. 1975 kaufte der Opernsänger Herman Heher das Schloss und investierte beträchtliche Mittel für seine Reparaturen.

17. Burg Fürstenberg - Burg Fürstenberg

Ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe am Mittelrhein ist die Burgruine Fürstenberg im Landkreis Mainz-Bingen. Es wurde 1219 zum Schutz des Landes der Kölner Erzdiözese in dieser Region erbaut. Es wurde 1689 von den Franzosen im Krieg um das pfälzische Erbe zerstört und danach nicht mehr restauriert. Ähnliche Pläne wurden im 19. Jahrhundert entwickelt, blieben aber auf dem Papier.

20. Wartburg Castle - Wartburg

Das letzte in unseren mittelalterlichen deutschen G20-Schlössern, aber nicht das letzte in seiner Bedeutung. Die 1073 gegründete Wartburg gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. In den Jahren 1521 - 1522 versteckte sich hier der Reformator und Begründer des deutschen Protestantismus, Martin Luther, unter dem Namen "Junker Jörg". Auf der Wartburg übersetzte er das Neue Testament ins Deutsche.

Reisebewertungen: Warum können sie hilfreich sein?

Menschen, die in ein fremdes Land gekommen sind und etwas sehen wollen, befinden sich sehr oft in einer Situation, in der es ziemlich schwierig ist, sich zu entscheiden. Dies geschieht vor allem aufgrund der großen Anzahl ähnlicher Attraktionen an einem Ort. Dann kommen Sie den Touristenbewertungen zu Hilfe.

Natürlich sind viele von denen, die Sie im Internet finden, subjektiv, aber es gibt Bewertungen, bei deren Erstellung zuallererst das Reiseerlebnis des Autors und der Vergleich von Standardmerkmalen touristischer Websites berücksichtigt werden. Auf der Grundlage dieser beiden Komponenten wird tatsächlich ein objektives Rating erstellt.

Wir haben uns entschlossen, unser Top mit den 10 schönsten und interessantesten Schlössern in Deutschland zu machen. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass alle Schlösser in unserer Oberseite in zufälliger Reihenfolge angeordnet sind. Die äußere Schönheit der Gebäude und ihrer umgebenden Landschaften haben wir nur bei der Auswahl der Top 10 berücksichtigt. Hier sind alle diese Schlösser auf der Yandex-Karte von Deutschland: Klicken Sie auf den Punkt, um den Namen des Schlosses zu lesen.

1. Marienburg

Wir möchten unser Rating von diesem bestimmten Schloss aus starten. Das Gebäude befindet sich in Niedersachsen (Land in Norddeutschland) und ist ein beliebter Ort für Liebhaber alter Gebäude. Wenn Sie es selbst besuchen, sollten Sie unbedingt das Museum besuchen, das sich im Schloss befindet und für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Vor einigen Jahren führte der deutsche Prinz Ernst Augustus eine komplette Rekonstruktion des Gebäudes durch. Es hat mehr als 3 Millionen Euro gekostet. Interessanterweise sammelte er Geld für diesen Wiederaufbau mit Hilfe einer Auktion, bei der rund 20.000 Gegenstände seiner Familie erfolgreich verkauft wurden. Auf der Karte siehe oben.

2. Schloss Satzvey

Der zweite Ort, den wir empfehlen, ist das Schloss Zitzvej - ebenfalls auf der Karte. Das Hauptmerkmal ist die Lage. Das Schloss wurde am Ufer des Teiches erbaut und bietet von seinen Fenstern aus einen malerischen Blick auf die deutsche Landschaft.

Das Territorium der Anlage und ihrer Umgebung ist sehr lebhaft. In regelmäßigen Abständen finden zahlreiche thematische Veranstaltungen statt, bei denen die Besucher die Geschichte des Schlosses und die allgemeinen Besonderheiten des Landes besser kennenlernen können. Vergessen Sie also nicht, mindestens einen von ihnen zu besuchen.

4. Schloss Levenburg

Auf dem vierten Platz unserer Spitze stand die Burg Levenburg. Die größte Schönheit des Gebäudes befindet sich auf einem 92 Meter hohen Berg, der nur dank der Fantasien von Wilhelm IX. Erbaut wurde. Das Schloss hat eine Besonderheit im Vergleich zu anderen Schlössern in Deutschland, die es weitgehend einzigartig macht. Der Ort auf der Karte ist oben.

Tatsache ist, dass das Gebäude von Anfang an, noch vor seiner Errichtung, vom Autor als mittelalterliche Ruine mit einer romantischen Neigung konzipiert wurde. Damit war es das erste neugotische Gebäude in Deutschland. Daher gilt das Schloss Levenburg heute als wichtiges historisches Denkmal des Landes und ist bei Touristen sehr beliebt, die an diesen Ort kommen, um die Aussicht auf ein wirklich einzigartiges Bauwerk zu genießen.

7. Burg Hoherzollern

Interessant für jeden Fan der Bauten des Mittelalters ist die Burgfestung Gogercollern. Он находится недалеко от города Штутгарт на горе, высота которой, в отдельных местах, достигает 855 метров. Замок впервые упоминается в германских записях в 1267 году. Однако многие историки и архитекторы утверждают, что временем начала его существования следует считать не иначе как XI век.

Важной датой в истории замка является 15 мая 1423 года. В этот день здание было осаждено вражескими войсками, затем захвачено ими и полностью разрушено. Всего замок, за всю свою историю, пережил три полных восстановления. Сегодня он, в качестве достопримечательности, входит в список наиболее посещаемых замков Германии. Ежегодно на его территорию ступают более 300 000 туристов. Es gibt eine Yandex-Karte.

10. Wartburg

Das letzte alte Gebäude in Deutschland, über das wir Sie informieren möchten, ist die Wartburg. Es befindet sich in Thüringen (Bundesland Deutschland) auf einem Berghang über einer Klippe 441 m über dem Meeresspiegel, sodass Sie von dort auch sehr schöne Ausblicke sehen können - es steht auch auf der Karte. Seit 1999 steht das Gebäude auf der UNESCO-Welterbeliste.

Die ursprüngliche Konstruktion und Anordnung der Räume, in denen einst Adlige lebten, ist bis heute erhalten geblieben. Das Schloss hat eine große kulturelle Bedeutung für Deutschland. Es ist der Ort, an dem die legendären Ereignisse stattfanden. Lernen Sie sie selbst kennen ...

Und zur Verdeutlichung hier noch ein Video "TOP 10 der schönsten Schlösser Deutschlands".

Wie komme ich dorthin?
Nutzen Sie den Aviasales-Service, um bequem nach günstigen Flügen für die gewünschten Daten zu suchen. Vergessen Sie nicht, den Kalender mit den niedrigsten Preisen für Nachbardaten zu lesen. Sie können einen Transfer vom Flughafen zum Hotel beim internationalen Kiwitaxi-Service bestellen.

Wo übernachten?
Ich suche nach Hotels auf RoomGuru - vergleicht Angebote für alle Reservierungssysteme, wählen Sie die rentabelste Option. Wenn Sie Geld sparen möchten, ist es billiger, Zimmer und Apartments von Anwohnern zu mieten. Verwenden Sie dazu den Airbnb-Service (wenn Sie dort noch nicht registriert sind, folgen Sie dem Link und erhalten Sie einen Bonus von 25 USD auf Ihre erste Reservierung).

Fertige Touren
Manchmal kann man eine Tour zum Preis des Fluges oder sogar billiger machen. Ich suche nach Last-Minute-Touren auf Level.travel und Travelata - suche nach den nächsten Daten und verschiedenen Richtungen.

Versicherung
Die beste Versicherung finden Sie auf der Cherepaha-Website von einem Dutzend verschiedener Versicherungsunternehmen. Dies ist hilfreich, um ein Visum zu erhalten.

Pin
Send
Share
Send
Send

lehighvalleylittleones-com