Frauentipps

Originelles Design mit orientalischen Akzenten: 88 beste Küchenlösungen im japanischen Stil

Japanischer Stil im Innenraum - ein Indiz für minimalistische Details, die Harmonie im Raum schaffen. In diesem Dekor gibt es keine Kleinigkeit, jedes Ding hat seine eigene Bedeutung. Das so gestaltete Gehäuse drückt die Philosophie des Zen-Buddhismus aus, die auf die Betrachtung des wahren Sinns des Lebens und das Verständnis der Naturgesetze abzielt.

Wenn Sie die Küche in diesem Design dekorieren möchten, sollten Sie bestimmte Regeln bei der Dekoration von Decke, Wänden, Layout, Beleuchtung, Farbauswahl und der Wahl der dekorativen Füllung beachten.

Grundprinzipien

Der im japanischen Stil gestaltete Raum besteht aus folgenden Komponenten:

  • Einfachheit
  • Minimalismus
  • Freier Speicherplatz
  • harmonische Kombination aller Elemente im Design,
  • Multifunktionalität.

Dieses Design ist ideal für eine große Wohnung und ermöglicht es Ihnen, eine kleine harmonisch auszustatten. In Gegenwart eines kleinen Raums zeigt sich das Design-Merkmal des Landes der aufgehenden Sonne perfekt - eine konstruktive Verwendung von Filmmaterial. Daher erweitert sich auch ein kleiner Raum in diesem Dekor optisch und findet seine Vollständigkeit.

Farbbereich

Um die Ausgewogenheit im Universum und in der umgebenden Welt zu betonen, sollte die Farbe im Inneren der Küche eine Palette von Elementen enthalten. Daher sollte das Design Farben wie Blau, Weiß, Rot, Braun und Grün den Vorzug geben.

Auch bei der Gestaltung des Raumes muss man sich an die sanften Farben halten und helle Farben in der Basis verwenden. Helle Farbtöne sind nur in der Rolle von Akzenten zulässig, die für den Kontrast hinzugefügt werden. Wenn Sie beispielsweise helle Wände haben, sind diese perfekt mit dunklen Möbeln verdünnt.

Vergessen Sie nicht die Beleuchtung, sie sollte so nah wie möglich an der Natur sein. Daher sollte künstliches Licht in keinem Fall zu Spannungen führen. Bevorzugen Sie sanfte Beleuchtung. Lampen aus Holz, Reispapier oder Glas verleihen dem asiatischen Geschmack eine besondere Note.

Traditionell werden nur natürliche Materialien für Wände, Decke und Boden verwendet. Gleichzeitig ist eine harmonische Farbkombination zu beachten. Wählen Sie daher Pastell-, Hell- und Goldtöne.

Wandbilder sind eine hervorragende Dekoration für Wände, Skinali, die mit Sakura oder Hieroglyphen verziert sind und sich perfekt in jeden Raum einfügen. Bambustapeten sehen sowohl in der kleinen als auch in der großen Küche stilvoll aus.

Die Möbel in diesem Dekor vereinen Vielseitigkeit und Leichtigkeit. Wenn Sie die Küche so gestalten, sollten Sie vermeiden, den Raum zu überladen.

Daher kann das Headset keine Elemente enthalten, die keine semantische Last tragen. Möbel sollten nur alltägliche Funktionen erfüllen, Haushaltsgeräten den Vorzug geben, anstatt übermäßig und aufwändig zu dekorieren.

Zubehör

Um die Farbe zu betonen, dekorieren Sie die Fenster mit Seidenvorhängen oder Bambusjalousien, hängen Sie helle Fächer an die Wände, und Sie können die Regale mit einem Bonsai-Baum, Ikebans oder Porzellanservice dekorieren. Übertreiben Sie es einfach nicht mit dem Dekor. Denken Sie daran, dass Sie Akzente setzen und den Raum nicht mit unnötigen Dingen füllen müssen.

Wenn Sie möchten, dass Ihre Küche Eleganz und Komfort vereint, wählen Sie ein Design im japanischen Stil. Es wird auch die berüchtigtsten Kenner von harmonischer Dekoration und Heimwerker zufriedenstellen.

Besonderheiten des japanischen Designs

Das Küchendesign im Stil Japans hat vieles mit dem minimalistischen modernen Trend gemeinsam. Wenn Sie die thematischen Institutionen besucht haben, haben Sie wahrscheinlich deren Zurückhaltung und Einfachheit bemerkt. Deshalb kommt dieses Design auch auf engstem Raum perfekt zur Geltung, denn für seine Realisierung braucht man sehr wenig.

Der thematische Schwerpunkt des Designs dieser Küche kann durch folgende Merkmale hervorgehoben werden:

    Dominanz natürliche oberflächen im Innenraum. Wir sprechen über Holzoberflächen, Bambus, Steindekor, Textilien,

  • Verwendung der natürlichen Palette. Traditionelle Farben im japanischen Interieur sind Weiß, Beige, Ocker, Braun, Rot, Grün und Schwarz.
  • Compliance Symmetrie und richtige Proportionen. Bei diesem Design sollten Sie nicht mit Formen und Abmessungen experimentieren: Wählen Sie einfache und kompakte Gegenstände, die das Gleichgewicht nicht stören.
  • Mindestanzahl an dekorativen Accessoires,

    anwendung Möbel und Geräte mit multifunktionalen Eigenschaften. Dies ermöglicht es, die Bequemlichkeit des Kochens in der Küche um ein Vielfaches zu erhöhen und Platz für andere Gegenstände zu sparen.

  • helles Licht, gut organisiertes Beleuchtungssystem in jedem Bereich des Raumes,
  • Verfügbarkeit Details, die orientalische Themen betonen Interieur (japanische Schrift, Sakura-Bilder und vieles mehr).
  • In einer solchen Küche ist es sehr wichtig, über die Organisation des Raumes nachzudenken. Wenn Sie es erweitern möchten, können Sie visuelle Effekte durch eine helle Palette, ein glänzendes Finish, horizontale Linien an den Wänden und andere Herangehensweisen an das Dekor erzielen.

    Nicht selten wird für die Wohnküche der japanische Stil gewählt. In Studios ist es wichtig, spezielle Bildschirme und Trennwände für das Zoning zu verwenden. Besonders beliebt sind Bildschirme aus Reispapier, die selbst Licht durchlassen und den Raum hell und gemütlich machen.

    Wenn Sie sich die Fotos der Innenräume von Küchen in Kombination mit anderen Räumen ansehen, werden Sie feststellen, dass japanisches Design selten mit anderen Bereichen kombiniert wird. Aber für das Wohnzimmer können Sie Minimalismus wählen und ein Maximum an orientalischen Details in der Küchenzone verwenden.

    Küchenmöbelvarianten für japanisches Interieur

    Im Innenraum der Küche im japanischen Stil sollte die Trennung von Koch- und Essbereich deutlich nachvollzogen werden. Beginnen Sie mit der Auswahl des Headsets: Es ist besser, es auf Bestellung zu bestellen, wobei die Eigenschaften des Raums und das gewählte Farbschema zu berücksichtigen sind.

    Küchenset sollte nicht zu massiv sein. Abgerundete Ecken, nicht standardisierte Formen und geprägte Ausschnitte an den Fassaden sind nicht zulässig. In den meisten Fällen werden Holzmöbel im japanischen Stil verwendet. Aber aus Kunststoff und anderen künstlichen Materialien ist es besser, aufzugeben.

    Eine der gängigsten Optionen für Küchenmöbel in solchen Räumen ist ein Headset mit einer Kombination aus vollständig geschlossenen Abschnitten und Regalen mit Milchglaseinsätzen, die mit Bildschirmen, Vorhängen und anderen Reispapierdetails harmonieren.

    Auf den Glaseinsätzen steht ein kariertes Holzdekor.

    Die obere und untere Ebene der Küchenzeile im japanischen Stil kann unterschiedlich aussehen. Das folgende Foto ist ein Beispiel für eine gelungene Kombination von Glanz mit Holz.

    Die ethnische Zugehörigkeit der Küche betont die Malerei an den Fassaden. Und die Holzkisten und die Tischplatte scheinen weiterhin einen natürlichen Akzent zu setzen.

    Bitte beachten Sie, dass die Griffe und sonstigen Beschläge nicht hervorstehen dürfen. Wählen Sie einfache Details, die nicht ins Auge stechen, oder suchen Sie nach Möbeln, bei denen sie komplett fehlen.

    Da das japanische Design moderne Merkmale aufweist, ist es in solchen Küchen gestattet, neue Geräte zu installieren. Besonders erfolgreich werden Modelle sein, die Platz sparen und den Garprozess vereinfachen, da keine ständigen Bewegungen im Raum erforderlich sind.

    Die Motorhaube lässt sich auch besser in die Möbel einbauen: Wählen Sie eingebaute oder einziehbare Modelle. Zur Not können Sie moderne Versionen wie schräge Hauben oder T-förmige Modelle bevorzugen, aber es ist wichtig, dass sie mit der Grundpalette des Raums harmonieren.

    Moderne Kühlschränke können sich jedoch kaum in das traditionelle Design der japanischen Küche einfügen. Besser ist es daher, wenn Sie in der Nähe der Küchenzeile Platz dafür reservieren - und diese in einen speziellen Schrank einbauen. Und es wird möglich sein, die Tür eines solchen Schranks nach eigenem Ermessen anzuordnen: Lassen Sie sie monophon, wie die Fassaden der benachbarten Möbel, oder malen Sie mit Sakura-Zweigen usw.

    Wir wenden uns nun dem Essbereich zu: Hier dürfen, anders als im übrigen Raum, massive Küchenmöbel, insbesondere Holztische und -stühle, verwendet werden. Der Tisch kann auch aus Metall, Steineinsätzen und Glas bestehen. Beachten Sie jedoch, dass solche Optionen nur für geräumige Räume geeignet sind.

    In einer kleinen Küche ist es besser, kompakte Tische mit Stühlen aufzustellen. Im traditionellen japanischen Interieur werden häufig abgesenkte Tische und Kissen anstelle von Stühlen verwendet. Wenn Sie jedoch den einzigen Essbereich in einem Apartment einrichten, ist es besser, der ganzen Familie maximalen Komfort zu bieten.

    Lieben Sie die ländliche Romantik im Design? Dekorieren Sie das Innere der Küche im Landhausstil: Sehen Sie, wie luxuriös die Küche in einem Landhaus aus Holz aussehen wird - eine große Sammlung von Beispielen.

    In diesem Artikel finden Sie eine luxuriöse Fotogalerie von Holzküchen im modernen Stil.

    Finishing und Palette

    Trotz der Vielzahl thematischer Zeichnungen raten Experten von der Verwendung gemusterter Beschichtungen für die Wanddekoration ab. Es ist besser, maximale Oberflächen neutral zu machen, indem man sich auf ein oder zwei Farbtöne setzt.

    Für die Wanddekoration in der japanischen Küche können Sie einfache Tapeten, Holzpaneele, Dekorputz, Farbe verwenden. Auch passen ruhige Farben einer großen Fliese.

    An einer der freien Wände können Sie sich auf eine selbst gemachte Zeichnung, eine Tafel mit einer Landschaft oder eine Fototapete konzentrieren.

    Was die Schürze für die Küche angeht, dann sollte sie sich sicherlich von der Masse abheben. Hier können Sie einen Stein oder eine Fliese im Ziegelstil kleben, ein Mosaik erstellen und japanische Skins mit Fotodrucken befestigen.

    Übrigens wird eine solche Zone noch interessanter, wenn Sie dekorative Beleuchtung über den gemusterten Paneelen einbetten. Natürlich sollte es sich in der Farbe nicht von den Wänden oder hellen Mustern unterscheiden. Abends veredelt dieser Effekt Ihr Interieur.

    Der Boden in dieser Art von Küche sollte dunkel sein. Es ist wünschenswert, es aus Holz herzustellen: geeignetes Laminat oder Parkett sowie Linoleum oder Fliesen, stilisierte Holzoberflächen.

    Eine andere beliebte Option ist eine quadratische Fliese, die in einem geometrischen Muster oder einem Schachbrettmuster ausgelegt ist.

    Viele japanische Innenräume sind mit mehrstöckigen Deckenstrukturen ausgestattet. Zusätzlich zu den Holzbalken können Sie für die Dekoration dieser Oberflächen eine Holztäfelung, spezielle Tapeten (einschließlich Fototapeten mit einem Druck auf einem natürlichen Thema) und Spannungsabdeckungen wählen.

    Das Farbschema sollte gut lesbar sein, daher empfehlen wir für diejenigen, die Farben kaum kombinieren, Weiß und Beige als Hintergrund. Sehen Sie auch ein Foto eines Küchenentwurfs im japanischen Stil mit braunen, schokoladenbraunen, roten und schwarzen Akzenten.

    Wenn Sie mehrere Farben gleichzeitig kombinieren möchten, hören Sie mit maximal drei Farben auf. Darüber hinaus ist es wichtig, dass es mindestens einen hellen Ton gibt: Er sollte sich vor allem in einem solchen Raum befinden, unabhängig von seiner Größe.

    Um nicht zu verlieren, halten Sie sich an die natürlichen Farben. Sogar Farben wie Gelb, Grün und Blau können im japanischen Interieur vorkommen: Sie werden mit einer hellen und einer dunklen Palette kombiniert und betonen die Natürlichkeit der Dekoration und des Dekors.

    Lesen Sie weiter, wie Sie das Innere der Küche im klassischen Stil gestalten: die Prinzipien und Traditionen des Designs, insbesondere die Verkörperung der Klassiker in der Anordnung von Kücheneinrichtungen + Galerie mit Fotos.

    Und hier lernen Sie die Nuancen der Gestaltung der Wohnküche im Art-Deco-Stil in der Studioplanung der Wohnung kennen.

    Unter http://prostilno.ru/stili/kuhnya-modern.html finden Sie die besten Fotoideen für die Inneneinrichtung von Küchen in modernem Stil

    Schönheit steckt im Detail

    Wenn Sie auf den Bereich des Fensters aufmerksam machen möchten, sollten Sie keine Vorhänge mit angenähten Rüschen, Pelmets, Haken und anderen Details kaufen, da diese der strengen Geometrie des Innenraums widersprechen.

    Sie passen die japanischen Vorhänge an, die vertikale glatte Paneele aus dickem Stoff sind. Übrigens können sie auch zur Aufteilung des Innenraums verwendet werden: um die Küche vom Wohnzimmer oder den Arbeitsbereich vom Esszimmer zu trennen.

    Für den Kücheninnenraum passen sowohl schlichte als auch gemusterte Modelle.

    Auf dem nächsten Foto von Vorhängen in der Küche sehen Sie ein Beispiel für eine solche Fensterflächengestaltung.

    Eine weitere wichtige Stufe der Einrichtung - die Wahl der Beleuchtung. Es kann mehrere davon geben, außerdem ist eine Kombination verschiedener Modelle zulässig: Sie können Strahler in die Decke oder in Nischen einbetten und Kronleuchter mit einem prägnanten Design aufhängen.

    Deckenleuchten sollten eine strenge geometrische Form haben. Beispielsweise können Sie rechteckige Lampenschirme, kugelförmige Lampen und längliche zylindrische Deckenleuchten verwenden. Besonders beliebt sind Lampen aus Reispapier oder Holz.

    Und das nächste Foto ist ein Beispiel für Küchengestaltung mit Hilfe einer anderen stilisierten Lampe mit ungewöhnlicher Form. Wie Sie sehen, besteht es aus natürlichen Materialien und fügt sich harmonisch in das Interieur mit Holzleisten und grün-braunen Farben ein.

    Was kann die japanische Küche noch schmücken:

    • thematisch gestaltete Gravuren, Schriftrollen mit Inschriften und Zitaten,
    • selbst gemachte ikebanas,
    • Porzellanfiguren zum Thema orientalische Götter oder Philosophen,
    • kleine Bonsai-Bäume, künstliche Sakura-Zweige in Vasen, grüne Pflanzen in Töpfen,

  • große Vasen mit orientalischen Gemälden,
  • Dekorationsgegenstände aus Bambuszweigen
  • stilisierte Gerichte auf dem Esstisch,
  • Ziertafeln oder Textileinsätze mit Abbildungen von Geisha, Samurai, japanischen Häusern und anderen Motiven,
  • Yin-Yang-Symbole in jeder Interpretation
  • bemalte Fächer in den Regalen oder an den Wänden

  • Sushi-Sets
  • Fototafeln an den Wänden oder im Vorfeldbereich,
  • Spiegel mit dünnen Rahmen aus dunklem Holz,

  • Bildschirme, die die Rolle eines Raumteilers spielen. Wenn es der Platz erlaubt, können Sie mit stilisierten Trennwänden in den nächsten Raum wechseln.
  • Die Küche im japanischen Stil wird sicherlich Aufmerksamkeit erregen, da dieser Trend heute nur noch an Beliebtheit gewinnt. So werden Sie die Gäste auf jeden Fall überraschen, und Ihre Lieben werden die friedliche Atmosphäre genießen können, die mit Hilfe von themenbezogener Dekoration und Einrichtung nachgebildet wurde.

    Besonderheiten des Interieurs im japanischen Stil

    Die wichtigsten ästhetischen Kategorien von Kunst und Lebensstil in Japan sind Sabi und Wabi. Wabi ist verantwortlich für die Zweckmäßigkeit und Zurückhaltung des Innenraums, die Abwesenheit von Übermaß, d. H. für die moralische Seite. Daher ist das japanische Haus immer im minimalistischen Stil gehalten, und das Farbspektrum ist fast immer einfarbig. An den Fassaden befinden sich keine Monogramme und sonstigen Anmaßungen, die Oberflächen sind glänzend oder matt, ohne Relief. Trennwände bestehen aus Lamellen, die Milchglas tragen. Reiki für solche Zwecke sind aus dunklem Holz gefertigt. Außerdem sind sie den Trennwänden aus Reispapier sehr ähnlich.

    Rotes Küchenfoto im japanischen Stil

    Von Sabi gehören Unterwerfung, Einsamkeit, Demut und alte Natürlichkeit. So tauchen im japanischen Haus seltene Elemente auf. Die wichtigsten Merkmale der japanischen Küche sind Zweckmäßigkeit und Einfachheit.

    Grundlegend für das japanische Thema - Mengen: Minimum - Details, Maximum - natürliches Licht und natürliche Materialien. Die Japaner sagen, dass die Küche ein Lebensraum ist, nicht nur zum Essen und Kochen, so dass die Funktionalität in diesem Design zusammen mit der Einfachheit an erster Stelle steht.

    Kücheninnenraum im japanischen Stil

    Die Anzahl der Geräte und deren Einsatzzweck ist einfach unglaublich! Aber nur die Japaner rühmen sich nicht gern damit, also versteckt sich das alles hinter den undurchsichtigen Türen der Schränke. Für solche Zwecke sind große Schränke geeignet. Gleichzeitig kennt die Praktikabilität des östlichen Volkes keine Grenzen: Jedes Ding sollte seinen Platz haben, wenn es keinen solchen Platz gibt, sollte es nichts geben. So wird im Japanischen Haus kein Müll gesammelt, der viel Platz einnimmt und kaum genutzt wird. Wenn Sie eine visuelle Erweiterung der Raumabmessungen erreichen möchten, sollten Sie überschüssige Küchenutensilien entfernen. Wenn Sie bereit sind, Ihre Gewohnheit zu opfern und aufhören, Plyushkin zu sein, dann wird Ihnen dieser Küchenstil gefallen.

    Die hellen Farben der japanischen Küche

    Japanische Farbküche: Grundkombinationen

    Die Stimmung des Küchenbesitzers im japanischen Stil hängt direkt von der gewählten Farbe der Oberfläche ab. Die Japaner bevorzugen natürliche Farben und ihre moderate und geschickte Kombination. Die Haupttöne für den japanischen Stil sind: Beige, Honig, Perle und Ocker. Auch verwendet Brauntöne, Stein oder Moos. Grüne Farbe ist weniger verbreitet, sie ist nicht so beliebt wie die vorherigen, wird jedoch verwendet und ist Ausdruck der Vorstellungskraft der Eigentümer. Aus dem oben Gesagten können wir schließen, dass die Schattierungen holzig sind, was dem japanischen Volk Ruhe gibt.

    Küchen-Designfoto der japanischen Art

    Die Farben männlich und weiblich, Erde, Luft, Feuer und Wasser müssen im japanischen Interieur vorhanden sein. Der Zen-Buddhismus ist eine Philosophie, der sich alle Japaner beugen. Sie ist es, die solche Regeln diktiert.

    Инь и ян – черный и белый цвета должны обязательно присутствовать или в основных тонах, или в дополнении к ним. Bezh, Kaffee und Sand - Erdtöne, Blau, Blau und Grau - Luft, Türkis und Blau - Wasser, Scharlach - Feuer.

    Fotos im japanischen Stil im Inneren der Küche

    Beim Entwurf einer kleinen Küche können Sie den Raum aufgrund der Farbskala, der Möbel und anderer Accessoires vergrößern.

    Die Küche im englischen Stil ist eine hervorragende und moderne Lösung für die Auswahl des Interieurs.

    Die Bewohner bevorzugen natürliche Materialien, die dazu neigen, Bambus, Holz und Seide zu verwenden. Sie gelten als die am weitesten verbreiteten in Japan.

    Nur natürliche Materialien im Innenraum

    Baum. Holzmöbel oder Küchengarnitur aus hellem Naturholz oder dessen Nachahmung sorgen für organisches Design.

    Die Verwendung von Holz im Inneren der japanischen Küche

    Bambus. Dies ist ein klassischer japanischer Stil. Bambus Leinwand oder Tapete mit einem Muster aus Bambus wird für die Wanddekoration verwendet. Der Abstand zwischen dem Arbeitsbereich und dem Boden der Wandschränke kann mit Bambusstruktur getrimmt werden. Für eine solche Dekoration gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten. Sie können aus einem Blumenmuster von Sakura, Pfingstrosen, Störchen usw. auswählen. Wenn Sie es wünschen, können Sie das Bild selbst mit Acrylfarben auftragen und die Muster-Schablonen finden Sie im Internet nach Ihrem Geschmack. Dies unterstreicht den nationalen Geschmack Japans. Darüber hinaus stellen Bambus, Möbel, Jalousien und andere dekorative Elemente her, die das japanische Thema der Küche perfekt ergänzen.

    Seide. Textile Elemente, Vorhänge und andere Accessoires können aus Seide gekauft werden und durch Hinzufügen eines Originalmusters einen besonderen Look erzielen. Die Einzigartigkeit des Designs bei der Verwendung solcher Materialien ist garantiert.

    Fotos von japanischen Themen im Inneren der Küche

    Beleuchtung Raum erweitern

    Natürliches Licht wird bevorzugt, daher wird versucht, das installierte künstliche Licht so nah wie möglich an das natürliche Licht heranzuführen. So wird ein weiches, gedämpftes Licht gewählt, das sich meist über der Arbeitsfläche oder alleine in den Lampen befindet.

    Lampen im japanischen Stil. Richtige Beleuchtung

    Am häufigsten verwendete Deckenansicht, und die Lampe kann LED gestellt werden. Über Lampen muss man auch sagen, dass sie leicht, luftig und in der Luft schwebend sind. Das Hauptmaterial für ihre Herstellung sind Milchglas und Reispapier. Die Farben des Lampenschirms sind rot, milchig oder kaffee, schwarze und weiße Lampen stehen separat. Es ist möglich, Lampenschirme unabhängig zu malen, es ist möglich, mit bereits gestellter Zeichnung zu kaufen. Lampenformen oft streng, geometrisch korrekt.

    Verschiedene Lampen für den japanischen Stil

    Küchenmöbel im japanischen Stil

    Das japanische Thema beinhaltet die Verwendung von natürlichen Materialien, daher müssen die Möbel natürlich sein. Wenn Sie keine kaufen können, passen Sie Möbel an, die unter den hellen Farbtönen von Naturholz hergestellt wurden. Eine wunderbare Möglichkeit, den Raum zu vergrößern und das Design hervorzuheben, ist die Verwendung einer Coupé-Tür, Bambus-Jalousien anstelle von Vorhängen. Inakzeptabel für den japanischen Stil ist die Installation von sperrigen, massiven oder schweren Möbeln, insbesondere aus dunklem Holz.

    Japanische Möbel

    Funktionalität ist eine inhärente Eigenschaft von gekauften Möbeln. Um den Innenraum irgendwie zu diversifizieren, können Sie lackierte Möbel anbringen und Schiebetüren an den Schränken der Kücheneinheiten anbringen.

    Die Farbe der Möbel im japanischen Stil ist natürlich und solide gewählt, aber im Kontrast zu den Wänden.

    Wände, Decke und Boden

    Helle, nicht auffällige, weiche Pastelltöne für die Deckendekoration werden großartig aussehen. Gipsdecke in zwei Ebenen oder verputzt sieht genauso gut aus. Bambus, Steinmosaik, Tapete, Holz, Farbe - Materialien für die Wanddekoration im japanischen Innenraum. Für den Boden werden Stein- oder Holzwerkstoffe oder deren Nachahmer verwendet. Es ist wichtig, dass die Decke farblich mit den Wänden harmoniert. Die häufigsten Farben sind Perlmutt, heller Kaffee und Beige. Eine gute Option - die Wände in der Farbe Beige und die Decke - Creme. Eine weitere Option ist eine zweistufige abgehängte Gipskartondecke, die Holzbalkendecken imitiert. Beim Färben unter einem Baum ist es möglich, die Wirkung eines Dorfhauses zu erzielen.

    Fotos von Wassabi in japanischer Küche

    Alle Metallelemente harmonieren mit dem japanischen Thema, wenn Sie sie matt machen. Das Vorhandensein eines hellen Bildes und einer bemalten Schürze - eine großartige Lösung für die Küche im japanischen Stil.

    Schwarze Möbel und Elfenbein im Innenraum - eine tolle Option für die Küche im japanischen Stil. Wenn der Innenraum unabhängig gewählt wird, ist es besonders wichtig, die richtigen Farben und deren Verhältnis zu wählen.

    Merkmale im japanischen Stil

    Für die Japaner ist das Kochen ein Ritual, das die Harmonie von Körper und Seele erfordert. Der japanische Stil ist die Einheit der drei Komponenten:

    • Mindestangaben
    • Ergonomie, Funktionalität aller Innenraumelemente,
    • Die Verwendung von natürlichen Materialien.

    Orientalischer Stil, der sich auf Japanisch bezieht, ist prägnant und die Wahl einer neutralen Farbpalette bei der Dekoration von Wänden. Der moderne japanische Stil steht dem Minimalismus nahe - einfache Formen, funktionale Möbel, das Fehlen heller, zahlreicher Dekore, so dass die Schaffung eines Küchen-Designs im japanischen Stil einfach ist, wie Sie selbst sehen können - es sieht modern aus, alles ist sorgfältig durchdacht und der Harmonie untergeordnet - Dekoration, Möbel , Beleuchtung, Dekorationsgegenstände.

    Einfache Holzmöbel im japanischen Stil gehören zur Küche im japanischen Stil.

    Küchendekoration

    Für das Küchendesign ist es besser, helle, neutrale Farben zu wählen - beige, milchig, sand, perlmutt, hellpfirsich, hellgrün. Ihre Kombination mit Holzmöbeln und Tischplatte wäre ideal.

    Sie können imitierte Bambus-Leinwand verwenden und Tapeten mit dem entsprechenden Muster aufnehmen.

    Das Dekorieren einer Bambuswand fügt sich perfekt in das Konzept einer Küche im japanischen Stil ein.

    Weitere Möglichkeiten zur Wanddekoration:

    • Dekorputz an den Wänden,
    • Naturholzplatten im Essbereich,
    • Wandbilder im passenden Stil,
    • Skinali ist eine Glasscheibe mit Kirschblüten, Hieroglyphen mit guten Wünschen und weisen Sprüchen.

    Wandpaneel im japanischen Stil im Essbereich

    Glas, Spiegel fügen sich nicht nur harmonisch in den Raum ein, sondern tragen auch dazu bei, den Raum optisch zu vergrößern. Sie können eine Glasschürze im Arbeitsbereich installieren.

    Der japanische Küchenspiegel vervollständigt das Interieur mit Themen

    Es ist wichtig! Ergänzen Sie das harmonisch ausgeführte Design der Küche im japanischen Stil durch Shoji-Ähnlichkeit - Schiebetür, anstelle der üblichen Tür eingebaut.

    Die Decke im japanischen Innenraum kann in zwei Ebenen abgehängt werden, wenn die Höhe die Verwendung von abgehängten Strukturen zulässt. Hier bieten sich Holzbalken, Holzvertäfelungen, Deckentapeten, ein- oder zweistöckige Spanndecken an.

    Ein Beispiel für eine Küche im japanischen Stil mit holzgetäfelten Decken

    Eine andere Möglichkeit ist das Bedrucken einer Spanndecke. Es sieht sehr stilvoll aus und ein gut gewähltes Muster (wie auf dem Foto) erhöht die Höhe der Küche optisch.

    Die beste Wahl des Fußbodens ist dunkles Holz. Achten Sie darauf, poliert zu werden. Wenn natürliches Parkett nicht für Ihr Budget geeignet ist, ziehen Sie die Option mit einer großen Fliesengröße in Betracht. Wenn Sie helle und dunkle quadratische Keramikfliesen aufnehmen, wird dies eine harmonische Kombination mit den Wänden und dem Rest der Küche sein.

    Laminat "unterm Baum" fügt sich im japanischen Stil perfekt in das Innere der Küche ein

    Möbel auswählen

    Das Interieur einer Küche im japanischen Stil ist, wie Sie auf dem Foto sehen können, harmonisch, wenn Sie Kücheneinheiten mit glänzenden Holzfassaden installieren. Mattglaseinsätze sind möglich. Die Farbe des Baumes kann beliebig sein:

    • Bevorzugen Sie in einer kleinen Küche leichte Holzarten - Buche, Eiche hell oder Milch, Birke, Apfel hell, Birne Arosa oder Licht.
    • Für einen geräumigen Raum können Sie dunkle Kontrastkombinationen wählen - dunkle Eichensorten, Zebrano, Esche, königliche Zeder, Locarno-Apfel, Kirsche und andere.

    Der massive weiße Tisch harmoniert perfekt mit der Küchengarnitur mit lakonischen Holzfassaden in der Küche im japanischen Stil.

    Es ist wichtig! Die Oberflächen der Möbel müssen glänzend sein, ohne Paneele. Besser und ohne Stifte.

    Die Schürze im Arbeitsbereich der Küche kann aus Fliesen, Glas, Stein und Mosaiken bestehen. Möbelmaterialien - nur Holz, kein Kunststoff. Der Tisch ist groß und massiv, wenn die Küche es zulässt oder wenn er mit dem Wohn- und Esszimmer kombiniert wird. Der Rahmen ist aus Holz, Metall, die Tischplatte ist breit und dick. In einer kleinen Küchenzeile können Sie eine leichte Konstruktion aus Holz und Metall wählen und die massive Arbeitsplatte durch Glas ersetzen. Stühle - die einzigen Möbel, die sanfte Formen haben können. Keine farbigen, hellen Stühle - wenn die Tischplatte hell ist - die Stühle sind dunkelbraun, braun, schwarz.

    Blaue Schürze mit dem Bild der Blüten von Sakura harmoniert mit dem weißen Küchenset

    Raumaufteilung

    Das Erfordernis, einen harmonischen, strengen Funktionsraum zu schaffen, ermöglicht die Platzierung von Möbeln auf verschiedene Arten: gerade, L-förmig, U-förmig.

    Die Hauptprinzipien der Planung:

    • Symmetrie, präzise Geometrie,
    • Verhältnismäßigkeit
    • Strikte Organisation des Weltraums
    • Nicht geschwungen, sondern Schiebetüren von Schränken. Dies ist auch eine Hommage an die Ergonomie, die Einhaltung des Grundsatzes der Platzersparnis,
    • Das Fehlen eines sichtbaren Küchengeräts sollte von der Tür ferngehalten werden.

    Es ist wichtig! Das Interieur im japanischen Stil lässt keine überfüllten Räume zu. Es ist besser, etwas wegzuwerfen, die Anzahl der Schränke zu verringern und den Tisch durch eine Bartheke zu ersetzen, wenn die Stellfläche begrenzt ist.

    Die Japaner sagen: "Wenn Sie ein Ding haben, haben Sie einen Platz, um es zu speichern". Wenn sich das Ding also nirgendwo entfernen lässt, brauchen Sie es nicht. Strenge Regeln in Bezug auf ungereinigte Dinge betreffen und pflegen Ordnung und Sauberkeit - in der japanischen Küche muss perfekte Sauberkeit gewährleistet sein, auch wenn eine Reinigung zweimal täglich erforderlich ist.

    Auch Details des Innenraums gelten als funktional - alles muss in Einklang gebracht werden. Gut ergänzen das Design der Küche Raum Bonsai, Keramik, Porzellan, Figuren. An den Wänden können Sie Drucke, Schriftrollen mit Sprüchen, Hieroglyphen platzieren. Die Hauptsache ist, dass alles in Maßen sein sollte, damit das Gefühl der Unordnung nicht erzeugt wird. Es ist besser, das Interieur mehr als bescheiden zu lassen, als es mit unnötigen Details zu füllen.

    Die Beleuchtung des Küchenraums sollte so gestaltet sein, dass sie der natürlichen Umgebung möglichst nahe kommt. Es muss hell sein. Daher ist vorgesehen, in einer kleinen Küche auch mehrere Lampen unterzubringen - eine helle Ausleuchtung des Essbereiches: Einbaustrahler in der Traufe der Küchengarnitur, in der Spanndecke.

    Im Essbereich können Sie stilisierte Lampen Akari aus Reispapier oder Holz platzieren - die Form einer Kugel, eines Rechtecks.

    Fensterdekoration

    Vollendung der Schaffung eines harmonischen japanischen Innenarchitekturfensterraums. Japanische Vorhänge sind ein unverzichtbares Element der Kücheneinrichtung im Stil des aufgehenden Sonnenlandes: Flachbildschirme mit strengen Formen - gerollt oder Jalousien. Das Foto zeigt Optionen für japanische Vorhänge im Design der Küche.

    Sie können aus natürlichen Materialien hergestellt werden - Bambus, Reispapier, Rattan oder stilisiert unter diesen Materialien. Sie sollten nicht die gesamte Öffnung zum Boden verschließen, ihre Länge reicht bis zum Fensterbrett.

    Wabi und Sabi sind zwei sich ergänzende Elemente, die das ästhetische Weltbild der Japaner ausmachen. Sie verkörpern die Schönheit des Unvollkommenen, Flüchtigen. Das gesamte Innendesign bei der Gestaltung des japanischen Stils unterliegt diesen Konzepten. Wabi - Einfachheit, Strenge, weise Zurückhaltung: Schönheit in einer einfachen und bescheidenen, inneren Harmonie. Sabi - Demut, Schönheit, getragen durch die Jahrhunderte als Symbol für die Vergänglichkeit von allem, was uns im Leben umgibt. Nur wenn Sie die Essenz der Harmonie erfassen, können Sie einen idealen Lebensraum schaffen.

    Der japanische Stil zeichnet sich durch Harmonie in allem aus. Sie müssen sorgfältig über alle Details nachdenken, um den Geist Asiens in Ihre Wohnung zu bringen.


    Die Hauptregeln des japanischen Küchendesigns sind:

    • Verwendung natürlicher Materialien
    • Minimalismus bei der Auswahl des Zubehörs,
    • viel natürliches Licht
    • Verwendung von Spiegeln und weichem diffusem Licht,
    • Funktionalität aller Artikel
    • die möglichkeit, den innenraum je nach bedarf umzugestalten.

    Alles, was Sie nicht jede Minute zur Hand haben müssen, stellen Sie sie in Schränke und Regale, deren Türen Ihnen nicht erlauben zu sehen, was sich darin befindet. Nirgendwo einen Toaster setzen? Denken Sie nach und Sie brauchen es wirklich? In Japan glaubt er, wenn es keinen Platz für etwas gibt, heißt das, dass Sie es nicht brauchen.

    Council Entsorgen Sie eine große Anzahl von Kleinteilen, die als dekoratives Geschirr ausgestellt sind - eine solche Vielfalt reduziert den Platzbedarf optisch.

    Die japanische Küche kann nicht in Unordnung geraten, je mehr Objekte und dekorative Elemente sich darin befinden - je weiter Sie vom gewählten Ziel entfernt sind. Spiegel werden dazu beitragen, die Wände zu "schieben" und die Lautstärke zu erhöhen, Lampen mit matten Schirmen erzeugen den Effekt von Tageslicht, der in diesem Stil obligatorisch ist.

    Farbpalette

    Die Farbpalette der japanischen Küche ist naturnah. Dies sind alles Brauntöne, von hell bis dunkel, weiß mit warmen Tönen von Milch oder Perlen, hellgrün, gelb und beige. Auch die Japaner lieben Rot sehr und setzen es gerne als Akzent. Es sollte aber nicht zu hell sein. "Saure" Farben sind nicht erlaubt.

    Große, massive Holzmöbel lassen den Raum unübersichtlich werden, weshalb es sich lohnt, stattdessen auf helle visuelle Module aus hellen Naturholztönen zu verweilen. Möbel in Japan sind solide, wenn auch nicht schwer, sie bestehen normalerweise aus unbemaltem Holz - die natürliche Holzstruktur wird als Innendekoration verwendet.

    Kunststoffteile im Design der Küche im japanischen Stil sind völlig ausgeschlossen. Nur Naturholz, Bambus, Ton, Jute, Sisal. Tragen Sie Stroh-, Seiden- und Leinenstoffe sowie Glas zur Dekoration auf.

    Die Küche sollte viel natürliches Licht haben. Um die Situation zu verbessern, können richtig platzierte Spiegel und Tageslichtlampen mit mattem Deckenlicht bei dunklen Räumen helfen: Sie ahmen das Tageslicht gut nach. Das beste Material für die Decke ist kein Glas: In Japan wird es durch Reispapier ersetzt. Die Lampe selbst ist vorzugsweise aus Holz.

    Die Hauptmerkmale des Stils

    Achten Sie bei Verstößen gegen das Innendesign vor allem auf die Hauptmerkmale dieses orientalischen Stils:

    1. 1 Minimalismus - dieser Stil beinhaltet ein Minimum an Details. Dies gilt nicht nur für die Dinge, sondern auch für die Veredelung, Beleuchtung,
    2. 2 Praktikabilität - gekennzeichnet durch die Verwendung solcher Innendetails, die funktional sein könnten,
    3. 3 Natürliche Materialien - Alle Innendetails sollten aus natürlichen Rohstoffen hergestellt werden.

    Das Foto zeigt eine Küche im japanischen Stil in einem modernen Apartment.

    Die Japaner überlasteten den Raum nie mit unnötigen Kleinigkeiten. Ihrer Meinung nach sollte es für den vorgesehenen Zweck verwendet werden und so funktional wie möglich sein.

    Kochen ist für diese Menschen kein einfacher, banaler Prozess, sondern ein ganzes Ritual, das ein Gefühl der Harmonie zwischen Körper und Seele vermittelt. Wenn wir mit dem Design beginnen, können wir daher sagen, dass wir diesen Prinzipien folgen.

    Auf dem Foto ist ein Küchenset mit traditionellen japanischen Motiven und Bambusrollos zu sehen, das einen einzigartigen orientalischen Geschmack erzeugt.

    Wände und Böden bestehen am besten aus Holz oder Bambus. Dies ist eine traditionelle Technik für ein solches Gebiet.

    Für die Endbearbeitung des Bodens ist es besser, ein Parkett mit hellen Farbtönen zu wählen, das das Aussehen von Naturholz nachahmt. Der Markt für moderne Materialien hat viele Angebote, so dass es für niemanden schwierig ist, das am besten geeignete Modell zu finden.

    Decken können mit Paneelen oder Holzbalken hergestellt werden, deren Farbe dem allgemeinen Thema der Küche entsprechen sollte. Eine gute Möglichkeit, die japanische Decke zu imitieren, ist die Konstruktion des sogenannten Armstrong, an dem dann die anderen erforderlichen Paneele angebracht werden.

    Somit kann es als Grundlage für die Konstruktion der Decke verwendet werden. Gleichzeitig sinken die Kosten dieser Option erheblich.

    Am häufigsten ist die geometrische Form der Decken ein Quadrat oder ein Rechteck. Auf diese Weise können Sie den Raumbereich visuell erweitern. Jumper zwischen diesen Figuren können in einer gesättigten Farbe gemalt werden. In der Mitte der Decke können Sie eine Zeichnung zu einem japanischen Thema anordnen.

    Stellen Sie in die japanische Artküche ein

    Möbel wählen nur das, was aus Naturholz besteht. Es können niedrige Tische aus braunem unlackiertem Holz sein. Die Formen solcher Möbel sollten einfach sein, im Gegensatz zu anderen Stilen, die voller Anspruch und großer Dimensionen sind.

    Старайтесь выбирать такие предметы мебели, которые отличаются мягкой цветовой гаммой – кофейной, оливковой, карамельной, так как темный цвет визуально делает территорию загроможденной. Сделайте небольшой сад из цветов, это позволит внести свежую нотку в ваш дом, а также подчеркнет его индивидуальность.

    Еще один важный участок кухни – окна. Überladen Sie die Fenster ebenso wie andere Räume nicht mit überflüssigen Gegenständen. Sie können sie mit Hilfe von kleinen gerollten Vorhängen für die Küche aus Reisleinen, Bambus arrangieren.

    Der Zaun des Küchenbereichs ist ohne Türtrennwände nicht komplett. Es kann sich um eine Glastür mit Blumenornament handeln oder um Schiebetüren aus Holz und natürlichen Stoffen. Sie werden das Territorium nicht unübersichtlich machen und in Bezug auf die Kosten sparsam sein. Es gibt nur einen kleinen Nachteil - geringe Schalldämmung.

    Beleuchtung und Dekor

    Für die im japanischen Stil dekorierte Küche zeichnet sich das Vorhandensein von sanfter Beleuchtung aus. Dies bedeutet nicht, dass diese Funktion für andere Stile nicht besonders ist, aber der Unterschied besteht darin, wie dieser Effekt erzielt wird.

    LED-Leisten, Tischleuchten, schwere Kristalllampenschirme - all das ist diesem Stil fremd. In diesem Fall ist zu vermeiden, dass die aktive Beleuchtung von der Mitte der Decke und den Fenstern ausgeht.

    Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, wählen Sie einen rechteckigen oder kugelförmigen Lampenschirm aus Reisleinen oder Holz. Die Hintergrundbeleuchtung in jedem Arbeitsbereich ist sowohl in Bezug auf die Funktionalität als auch auf die Schönheit die richtige Entscheidung.

    Bei der Einrichtung muss man auch auf Plastik verzichten! Sie möchten mit verschiedenen Gegenständen dekorieren - wählen Sie Stroh, Holz, Bambus und auch Ton, Glas, Seide.

    Es kann sich um alte Stiche, Schriftrollen, auf denen Weisenphrasen platziert sind, Ikebans und auch Porzellanfiguren handeln. Das traditionelle Element des Dekors ist es, eine Nische in einer der Wände zu platzieren. Sie können eine Vase, eine Statuette hineinstellen.

    Wenn Sie den Charme des orientalischen Minimalismus bevorzugen und das Interieur auf ruhige und harmonische Weise dekorieren möchten, haben Sie die richtige Wahl für den japanischen Stil getroffen. Das Wichtigste ist, die Regel der Ausgewogenheit in allen Details zu befolgen. Dann ist Ihnen der Erfolg bei der Gestaltung des individuellen Designs garantiert!

    Japanische Küche: Besonderheiten

    Machen Sie sofort eine Reservierung, dass es im japanischen Haus nicht üblich war, der Küche einen speziellen Raum zuzuweisen. In der Regel wurde es außerhalb des Hauses aufgestellt, da auf diese Weise die Brandgefahr verringert werden konnte.

    Und heute bevorzugen es viele Japaner, die Küche auf der verglasten Terrasse zu machen. In diesem Artikel interessieren wir uns jedoch nicht für traditionelle, sondern für japanische Küche, die sich in einem Apartment oder in einem Privathaus befindet.

    Seine Merkmale sind:

    • Verwendung von natürlichen Materialien bei der Dekoration des Raumes,
    • die Verwendung natürlicher Farben (Bambus-, Erd-, Grasfarben usw.) sowie roter und schwarzer Farben,
    • strenge symmetrie,
    • die Verwendung von klaren Linien und strengen geometrischen Formen,
    • und so weiter

    Küche im japanischen Stil: Layout

    Eines der Geheimnisse der Popularität der japanischen Innenarchitektur sind Freiflächen. Dieses Merkmal entspricht absolut den aktuellen Trends auf dem Gebiet des Designs.

    Im Land der aufgehenden Sonne werden Trennwände verschiedener Art aktiv zur Zonierung von Räumen eingesetzt. Wenn Ihr Ziel die Anordnung der Küche in einem Studio-Apartment oder die Schaffung einer Wohnküche ist, dann sind byba mobile Bildschirme oder Washi-Papier-Trennwände und Holz-Shoji perfekt.

    Sie sind mit Tinte oder Hieroglyphen verziert, die die Wünsche nach Gesundheit, Wohlstand, Harmonie und Langlebigkeit widerspiegeln. Sie verleihen der modernen Wohnung das nötige orientalische Flair.

    Darüber hinaus sollten für die Anordnung der Küche Schiebetüren verwendet werden. In der modernen Version passen Holztüren mit weiß satiniertem Glas.

    Eine Küche im japanischen Stil sollte das einfachste Finish haben. Zu diesem Zweck können Sie sich bewerben:

    • dekorativer Gips,
    • in einer neutralen Farbe malen, zum Beispiel in Weiß, Beige, Bambus usw.,
    • Holz- oder Bambusplatten,
    • Bambustapete oder thematische Tapete,
    • Glas- und Holzbretter, damit die Wände wie Shoji aussehen.

    Für den Küchenboden wäre ein Brett aus hellem Holz die ideale Wahl. In extremen Fällen können Sie stattdessen ein Laminat mit einem geeigneten Farbton verwenden.

    Zum Abschluss der Decke können Sie wie gewohnt Putz und dekorative Holzbalken wählen, die an traditionellen Befestigungen aufgehängt werden. Sie können durch Trockenbauimitationen ersetzt werden.

    Auf moderne Aufbewahrungssysteme und Einbaugeräte kann die Küche im japanischen Stil nicht verzichten.

    Sie müssen aus Naturholz bestehen. Neuerdings gibt es Optionen mit Fassaden aus rotem oder orangefarbenem Kunststoff oder schlagfestem Glas.

    Die Küche im japanischen Stil ist in der Regel mit Schiebetüren ausgestattet. Wenn an den Fassaden des Küchensets kein Dekor vorhanden ist, ist die erfolgreiche Ergänzung eine Schürze aus Keramikfliesen oder Glas mit Fotodruck.

    Wenn die Küche im japanischen Stil geräumig ist, gibt es einen Platz für eine Essgruppe.

    Bekanntermaßen werden Stühle, die den Europäern vertraut sind, in japanischen Innenräumen nicht verwendet. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass der moderne Mensch sie aufgibt. Es ist besser, einen Tisch mit einfacher rechteckiger oder quadratischer Form und Stühlen mit schmaler, länglicher Rückenlehne zu wählen.

    Auch Korbstühle aus Jute und Rattan sehen organisch aus. Sie sollten von der einfachsten Form und auf niedrigen Beinen sein.

    Für die Einrichtung der traditionellen Küche können Sie Regale aus hellem Holz verwenden. Sie sind die perfekte Wahl für die Platzierung von Gerichten.

    Japanische Küche: Dekor

    Die Küche im japanischen Stil kann auf der Grundlage eines modernen, minimalistischen Designs mit authentischem japanischem Dekor gestaltet werden.

    An den Wänden können Sie beispielsweise Tafeln mit erkennbaren Motiven aufhängen. Es können verschiedene Landschaften, Tempelbilder, blühende Sakura-Zweige, Kraniche usw. sein. Sie können die Tafel durch Seidenstücke mit darauf gedruckten kalligraphischen Hieroglyphen ersetzen.

    Große gemalte Fans werden es tun.

    Um eine japanische Atmosphäre zu schaffen, können Sie einen Bonsai-Baum in der Küche installieren. Es kann auf einem breiten Fensterbrett oder auf einem separaten niedrigen Tisch installiert werden.

    Zu den Einrichtungsgegenständen, dank derer die Küche im japanischen Stil noch stilvoller wird, gehören Lampen. Sie bestehen aus Metall und weißem Glas.

    Was die Gestaltung von Fenstern betrifft, so sind für sie die Vorhänge im japanischen Stil die ideale Wahl. Sie präsentieren Eulen-Vertikaljalousien mit sehr breiten Lamellen, die bewegt / auseinander bewegt, aber nicht gedreht werden können. Lamellen können gleich oder verschieden gefärbt sein. Wählen Sie am häufigsten die Optionen Hellbraun und Beige.

    lehighvalleylittleones-com